Kaliumpermanganat

Blog Start

Erfahrungen mit Kaliumpermanganat gegen Fußpilz?

Wirkt Kaliumpermanganat bei Fußpilz?

Prima Blog, sehr informativ! Meine Frage: Hat jemand persönliche Erfahrungen mit Kaliumpermanganat Fußbädern gemacht? Hab darüber schon einiges gelesen, meist positive Berichte. Ich kämpfe seit Jahren gegen einen recht hartnäckigen Fußpilz. Hab ihn zwar ein wenig unter Kontrolle, bekomme ihn aber nicht weg. Wenn ich von der Arbeit wegen gezwungen werde, massives festes Schuhwerk zu tragen, wird alles wieder schlimmer. Besonders in der Hornhaut unter der Ferse und am Fußballen im Bereich der großen Zehe ist es besonders schlimm. Kotzt mich wirklich an, denn ich habe schon hunderte von Euro für diverse Sprays und Salben ausgegeben. Wechsle auch die Strümpfe mehrmals täglich, weil sie immer wieder durchnässt sind. Das ist aber kein Fußschweiß sondern die infizierten Hautstellen nässen.

Dosierung und Behandlungsdauer KMnO4 Fußbad.

Fußbad mit Kaliumpermanganat

Nun setzte ich meine ganze Hoffnung in die oft propagierten Kaliumpermanganat Fußbäder. Wurde ja früher auch von Ärzten verschrieben. Ich kann mir gut vorstellen, das so alles viel tiefer in die erkrankte Haut eindringen kann. Habe mir gestern für rund 10 Euro eine kleine Tüte bestellt. Die 200 Gramm sollten für einige Wochen reichen. Für Tipps betreffend optimaler Dosierung, Behandlungsdauer sowie Dauer der einzelnen Fußbad Sitzungen wäre ich sehr dankbar. Ich werden natürlich über Erfolg oder Niederlage meiner Selbsttherapie berichten. Hoffe natürlich das die Kaliumpermanganat Lösung die versprochene Wirkung zeigt.
Gesendet von Franz (10-15)

Typische braunfärbung durch Kaliumpermanganat

So, gestern habe ich die ersten Fußbad Behandlungen gemacht. Eine Schüssel mit einem dreiviertel Liter Wasser und eine Messerspitze Kaliumpermanganat. Gut gerührt so das alles gelöst wird und rein mit den Füßen in die violette Lösung. Dauer des Fußbad rund 20 bis 30 Minuten. Man spürt die Reaktion sofort, das Jucken und Nässen ist bereits nach der ersten Behandlung weg. Die Haut trocknet aus, insbesondere die vom Fußpilz zerstörten aufgeweichten Hornhautschichten. Die typische Braunfärbung der Haut ist schon krass, stört mich aber im Moment nicht. Sommer und Barfuß laufen ist für die nächsten sechs Monate ohnehin vorbei. Am Fußgewölbe hat sich die kranke Haut schon abgelöst. Ich bin optimistisch, Kaliumpermanganat wird dem Fußpilz den Garaus machen. :)
Gesendet von Franz (10-15)

Kalium-Permanganat gegen Fußpilz

Ich bin jetzt in der dritten Woche der Behandlung. Ich mache nun täglich ein Fußbad ca. 30 Minuten. Die tief braune Patina incl. Hornhaut entferne ich alle zwei bis drei Tage mit einem Bimsstein. Ansonsten lasse ich das dran, weil ich festgestellt habe, dass diese Schicht das Schwitzen und Aufquellen der Haut unterbindet. Das Hautbild hat sich deutlich verbessert. Keine Hautreizungen und Rötungen mehr. Die sichtbar erkrankten Flächen sind deutlich reduziert, nur noch in den dicken Hornschichten kann man beim Abschrubben der Braunstein Patina die erkrankten Stellen erkennen. Das muss wahrscheinlich erst nach und nach durch die Hautregeneration raus wachsen. Ich spüre keine Symptome mehr, werde aber die Kaliumpermanganat Lösung zur Sicherheit solange anwenden, bis alle Hautveränderungen verschwunden sind. Es sei dabei angemerkt, dass ich seit Beginn der Fußbäder keine anderen Antimykotika verwende.
Gesendet von Franz (11-15)